Externe Evaluation des Projektes “Omega90 mécht Schoul” durch den RBS-Center fir Altersfroen

[cml_media_alt id='551']omega90[/cml_media_alt]

In unserer heutigen Gesellschaft werden die Themen Sterben und Tod nicht gerne angesprochen, geschweige denn durchdiskutiert, und dies schon gar nicht mit Kindern und Jugendlichen.

Vor diesem Hintergrund stellt das Projekt „Omega90 mécht Schoul“ ein innovatives edukatives und präventives Projekt dar, das von der Hospizbewegung Düren e.V. unter dem Namen „Hospiz macht Schule“ entwickelt und im Jahre 2010/11 erstmals in Luxemburger Schulen als Pilot-Projekt implementiert und evaluiert wurde.

Eine zentrale Zielsetzung des Projektes besteht darin, Schulkinder (3. und 4. Klasse) auf altersangemessene und kreative Art an tabubesetzte Themen wie Krankheit, Leiden, Sterben, Tod und Trauer heranzuführen und ihnen – im Sinne der Resilienzförderung – nachhaltig zu einem vorbehaltslosen, offenen und natürlichen Umgang mit diesen (Lebens)Themen zu verhelfen.

Der RBS-Center fir Altersfroen war mit der externen Evaluation dieses innovativen Projektes beauftragt.

Das Projekt wurde im Rahmen des Europäischen Jahres des Ehrenamtes vom Familienministerium mit dem „Prix mérite du bénévolat“ ausgezeichnet.

PDF zum Download